Über mich

Sie wollen wissen, wer ich bin und mit wem Sie es zu tun haben?

014

Geboren bin ich 1964 in Karlsruhe und mit mehreren Geschwistern dort aufge-wachsen. Nach dem Abitur habe ich die Zeit zwischen Schule und Studium mit einem diakonischen Einsatz in der Arbeit mit Flüchtlingen überbrückt.

In Berlin nahm ich ein Studium der Kommunikationswissenschaften in den Fachbereichen Germanistik, Publizistik und Volkswirtschaftslehre an der Freien Universität auf. Dabei haben mich stets die individuellen Erfahrungen von Menschen interessiert, ihre Gedanken, ihre Lebenswirklichkeit und ihre Beziehungen….. 

Universitärer Schwerpunkt war daher auch die Literatur nach 1945 unter dem Eindruck des Holocaust. Im Bereich der Volkswirtschaftslehre beschäftigte ich mich mit der Entwicklungshilfe in den lateinamerikanischen Ländern. Das war Ausgangspunkt eines zehnmonatigen Aufenthaltes an der Universität in La Plata in Argentinien.

Nach meinem Abschluß mit dem akademischen Grad der Magistra Artium M.A. habe ich mich der Publizistik zugewandt. Auf der Suche nach Möglichkeiten, Menschen in ihren besonderen Lebenssituationen begleiten zu können habe ich 1998 begonnen, Reden und Zeremonien zu halten.
Wie kann man Freude, Glück und Herausforderungen in Worte fassen und durch ein Ritual bewusst machen? Was lädt zum Schmunzeln, Lächeln oder gar Lachen ein? Was zum Weinen?
Was kann trösten, stärken, nachdenklich stimmen?
Fragen, wie diese, bewegen mich immer wieder in meiner Beschäftigung mit besonderen Entscheidungen und ungewöhnlichen Lebensläufen.
Was kann den Blick weiten und neue Perspektiven schaffen? Gedanken, Zitate, Gedichte und Äußerungen namhafter Schriftsteller und Persönlichkeiten finden ebenso Eingang in meine Ansprachen, wie kleine Geschichten, Anekdoten und Erzählungen von Ihnen, von Angehörigen und Freunden.

12 Jahre lang war ich Presbyterin (Kirchenälteste) der Evangelischen Kirchengemeinde Waldniel. Ich habe also auch christliche Wurzeln und kann mich in der Gestaltung der Zeremonie nach Ihren Wünschen richten und gerne auch Gebete oder biblische Texte mit aufnehmen.

Seit 1991 bin ich verheiratet. Drei Kinder sind aus dieser Verbindung hervorgegangen, deren Aufwachsen wir begleiten. Liebe, Ehe, Familie, Partnerschaft und Beziehung sind keine leeren Worte für mich, sondern sind durchlebt und erfahren und erlauben es mir, dass ich mich in die Lebenssituation anderer einfühlen kann.

Meine Tätigkeit macht mir viel Freude. Ich schätze die Möglichkeit nah am Menschen zu sein, vertrauensvoll miteinander sprechen und mit einem liebevollen Blick einander begegnen zu können.